Beiträge von currywurst

    die haben auch "Aerodynamic-Management"???


    hat einer von euch nen "FlexSpoiler" am auto???? ?(

    Der neue Insignia hat sowas z.B., da gehören dann Unterbodenverkleidungen und aktive Lamellen im Kühlergrill dazu. Gibts beim Cascada so nicht. Bringt noch ein paar Prozent, bei anderen heißt das eben Bluemotion, Efficient Dynamics usw...

    Da würde ich auch ausbauen und folieren oder lackieren. Ohne die Blende kann man auch fahren, das Auto muss also nicht stehen bleiben.

    Bei mir ist Liquid Glass drauf und wird jedes halbe Jahr aufgefrischt.


    Danke für den Tip mit der Politur, bis jetzt habe ich eine milde Handpolitur von Petzoldt im Einsatz. Leider gibts in der Tiefgarage keinen Strom, Poliermaschine fällt also erstmal flach. Es ist ja nicht so, als hätte der Wagen tiefe Kratzer (außer an der Beifahrertür durch freundliche Parknachbarn), man sieht es eben nur gegen das Licht und wenn man schräg auf den Lack schaut. Mich stört sowas, aber bei Übernahme sah er noch schlimmer aus. :cursing:
    Ich will jetzt auch nicht allzu oft drüber polieren sonst wird der Lack irgendwann zu dünn. So weich wie der ist ist er auch ruckzuck wegpoliert.

    Das Modul kann nur eine passive Überwachung über den Abrollumfang der einzelnen Räder durchführen. Fürs Anlernen der Räder kann man sich bei ebay aus China das EL-50448 kommen lassen, kostet dann mit allem zwischen 30 und 40€.

    Auf silbernen Lacken sieht man meiner Erfahrung nach diese feinen Haarlinienkratzer nicht so stark wie auf dunklem Metallic (Smaragdgrün bei mir).
    Waschanlage sieht meiner überhaupt nicht, danach sieht der Lack aus wie mit der Stahlbürste gewaschen. ;(


    Wie gesagt muss ich schon mit einem speziell für empfindliche Lacke geeigneten Microfaserhandschuh höllisch aufpassen und ich finde auch ständig neue Kratzer, da reichen schon die Fingernägel an der Heckklappe oder den Türgriffen.

    Selbst mit vorher einschäumen, zwei Eimern und feinstem Microfaserhandschuh gibts bei mir auch immer wieder feine Kratzer. Zusätzlich sieht die Front nach 30tkm aus wie beim BMW vorher mit 90tkm...
    Der Lack ist ziemlich weich, lässt sich daher auch gut mit der Hand wieder rauspolieren.
    Lackstärke gemessen habe ich allerdings noch nicht.

    Ich meinte ein fest installiertes 12/5V Netzteil. Die üblichen Entertainmentbuchsen im Auto sind meist USB 2 und liefern nur 0,5A, manche sogar nur 0,25. Reicht zum Betrieb von Sticks oder anderen Geräten aber nicht zum Laden von Smartphones. Hier haben die meisten Ladegeräte 1A oder mit Fastcharge noch mehr.
    Hänge ich mein Handy nur ans USB vom Intellilink lädt es so gut wie garnicht, erhält maximal die Ladung.
    Durch die Verluste an der Ladeschale wird der Strom fürs Handy noch geringer. Wenn also QI Ladegerät, dann mit seperater Versorgung.

    Am Scheibenrahmen gibt es oben eine Ablaufrinne die das Wasser zur Seite über die Türdichtung abführen soll. Schau mal ob da alles frei ist.