Umweltplakette entfernen

  • Weiß jemand, ob man die anstatt sie festzukleben auch irgendwie hinter die Scheiben klemmen darf - so wie manche Parkuhren :gruebel:?

    Viele Grüße, Marcus :)


    Cascada Innovation 2.0 CDTI Aut. - Mineralweiß Metallic (Sonderfarbe), Leder Brandy, Sport Paket mit 19 Zoll, Komfort Paket, Premium Verdeck Malbec rot, Quickheat, Diebstahlwarnanlage, Navi 650 Westeuropa 8)

    Opel Signum 2.0 T EditionPlus - Saphirschwarz Metallic, OPC-Line II Paket, Sport Paket mit 18 Zoll Y-Speichen in Schneeweiß, Sportsitze Stoff/Leder, Bi-Xenon AFL, Quickheat, PDC vorne/hinten, DVD 90 Navi

  • Wissen nicht, kann ich mir aber kaum vorstellen dass man das darf.


    Möglichkeit wäre halt es so aussehen zu lassen als wenn sie von sich aus klebt…


    Das Problem ist nur, die Vorderseite klebt ja. Dort ist ein Schutz drauf. Den muss man vor dem Kleben entfernen. Und dann kannst du sie natürlich nicht mehr klemmen. Mit Schutz drauf, sieht sie aber nicht wie eine Umweltplakette aus.


    Man müsste die Plakette als wenn dann von dem Schutz befreien und dann auf eine Klarsichtfolie kleben. Dann rundherum abschneiden und dann klemmen.

  • Meines Wissens nach muss die Plakette aufgeklebt sein.

    Es gibt aber solche durchsichtigen Folien, die am Glas haften. Nach dem gleichen Prinzip wie Displayschutzfolien fürs Handy.

    Wenn man die Plakette auf diese Folie aufklebt, dann kann man diese dann dankt der Folie an der Frontscheibe befestigen und bei Bedarf auch wieder schnell abmachen. Und das halt immer wieder.

    Ich hatte mal von der Arbeit eine Plakette fürs Parkhaus. Die habe ich dann bei Bedarf abgemacht. Das funktioniert ganz gut, aber nach 1 bis 2 Jahren haftete die Folie nicht mehr richtig.


    Das nur so als Idee. Aber auch der Hinweis: es wäre nicht im Sinne der StVO. Daher könnte es die Polizei so werten, als ob du keine Plakette hättest und dir demnach ein Strafzettel geben. Wenn eine super genau drauf schaut, dann könnte es auffallen.

    Aber eher unwahrscheinlich.

  • Ich gehe auch davon aus, dass sie kleben muss.


    Allerdings ist der Hintergrund bei der Mautvignette ja ein anderer. Die soll ja nicht getauscht, verliehen oder verschenkt werden.

    Das ginge ja ohne Probleme, weil sie nicht personalisiert ist.


    Anders bei der Umweltplakette. Da ist das Kennzeichen aufgedruckt.

    Diese Plakette kann daher nun zweifelsfrei dem bestimmten KFZ zugeordnet und nicht getauscht, verliehen oder verschenkt werden.


    Daher könnte die Umweltplakette auch theoretisch einfach wie eine Parkscheibe bei Bedarf im Fenster liegen.

    Da wir aber in Deutschland leben, brauchen wir über solchen Sinn und Zweck gar nicht philosophieren.

    Hier wird die Plakette kleben müssen. Erklären können wird einem das sicher niemand bei den Ordnungsbehörden. :rolleyes2:


    Für den unwahrscheinlichen Fall einer Kontrolle in der Umweltzone, glaube ich aber nicht, dass es auffallen würde, wenn die Plakette wie mit so einer Art Displayschutz fürs Handy an die Scheibe gebappt würde. Kontrolliert wird in der Regel eh, wenn man nicht am Auto ist. Und selbst wenn, würde das Ordnungsamt sicher nicht sagen: "Ziehen sie mal an der Plakette, ich möchte sehen ob die auch richtig festklebt".

    Wenn man also eine optisch unauffällige Lösung finden würde, wäre das sicher eine Option.