Gurt „weg“ - Dach öffnet nicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Freut mich, dass alles wieder funzt.
      Und herzlich willkommen noch.

      OT:
      Zu den beiden Autohäusern:
      Bei dem Füssener habe ich in einer Niederlassung meinen Tigra Twin Top gekauft. Danach wurde ich mit dem A.... nicht mehr angeschaut. In der Kaufbeurer Niederlassung wurde ich behandelt wie ein König als beim Tigra mal das Dach kaputt war und beim Cascada habe ich dort auch ein neues Dach bekommen. Obwohl ich den garnicht dort gekauft hatte.
      Der Garmischer hat hier in der Gegend auch eine Niederlassung. Da war ich zwar noch nie zwecks Reparaturen (die macht der kleine Händler im Nachbardorf), aber beim Angrillen oder sonstigen Veranstaltungen sind die Leute super freundlich und zuvorkommend. Dort wird man behandelt wie ein Kunde und nicht wie ein lästiger Bittsteller.

      Wenn ich ein Problem mit dem Dach habe, werde ich auch wieder zu einem von denen gehen, mein Händler hat keinen Cascada-geschulten Mitarbeiter.

      ""

      Liebe Grüße aus Bayern, Claudia/Tigerchen

      Cascada Innovation 1.6, Farbe noblesse, schwarzes Dach, EZ 03/2014

    • CascIngo schrieb:

      So - habemus Schnallam! Die Schnalle ist wieder aufgetaucht, die Hoffnung auch. noch steht der Wagen in der Werkstatt in Garmisch (ganz großes Kino, der FOH dort!), aber der Meister hat folgendes entdeckt:

      Die schnalle war tatsächlich nach oben gerutscht und unter die Abdeckung geraten. Wie auch immer das passiert ist - ab jetzt werden die Gurte auch ohne personellen Besatz auf der Rückbank geschlossen.

      Aber: laut Meister war das nicht die Ursache für das nicht zu öffnende Dach. Das läge vielmehr daran, dass die Zylinder zu wenig Öl hatten, defekt gegangen sind und sich nicht mehr bis zu den von den Sensoren gewünschten Positionen hätten bewegen lassen. Aha. Ich bin Laie, ich muss es glauben und ich glaube es.

      Natürlich ein etwas großer Zufall, dass das mit der Schließe zeitgleich... aber lassen wir das: heute gebracht, Dach manuell geöffnet, schließe gefunden, alles gerichtet, Ersatzwagen gestellt, sich sofort gekümmert und morgen um 12 ist er fertig. 350 Euro wird es kosten, aber das ist es mir wert.
      Interessante Erfahrung als Begleiterscheinung: Opel Händler Regensburg: Meister kommt mit raus, hört zu, sieht sich Problem an, repariert zumindest Gestänge. Kosten? Nix. „Das ist der bayerische Service!“. Opel Händler Füssen: Meister sieht mich in 4 Metern vom offenen Werkstatt-Tor, ignoriert mich, das Mädel von der Serviceannahme geht auf ihn zu, spricht ihn auf mein Problem an, er schaut noch immer nicht, nuschelt nur was von, kann ja morgen mal vorbeikommen, aber versprechen will er nichts. Und Garmisch-Patenkirchen? Meister kommt sofort raus, schaut, lauscht, sagt Uiuiui... interessantes Problem... nicht einfach, und ich bin morgen nicht da, der einzige, der auf Cascada geschult ist, aber lassen Sie ihn mal da. Dann der Anruf: das ist der Fehler, das wird es kosten, so lange wird es dauern, soll ich die Teile bestellen? Bravo FOH GAP! So macht Opel Spaß. Und morgen wird wieder offen gefahren!

      Euch allen vielen Dank für eure Tipps und den moralischen Beistand! Möge euch immer eine angenehme, sonnige Brise ins Gesicht wehen!
      Freut mich, dass er wieder funktionieren wird. :thumbup: Technisch bin ich allerdings etwas verwundert. Für das Verdeck ist das Hydrauliksystem an sich ein geschlossenes. Heißt also, wenn da zu wenig Öl vorhanden ist, muss es eine Undichtigkeit geben. Wäre toll wenn du es dir am Ende nochmal richtig erklären und uns hier teilhaben lässt :thumbsup: Weiter einen schönen Urlaub :m0019:

      Viele Grüße, Marcus :)

      Cascada Innovation 2.0 CDTI Aut. - Mineralweiß Metallic (Sonderfarbe), Leder Brandy, Sport Paket mit 19 Zoll, Komfort Paket, Premium Verdeck Malbec rot, Quickheat, Diebstahlwarnanlage, Navi 650 Westeuropa 8)

    • CascIngo schrieb:



      Aber: laut Meister war das nicht die Ursache für das nicht zu öffnende Dach. Das läge vielmehr daran, dass die Zylinder zu wenig Öl hatten, defekt gegangen sind und sich nicht mehr bis zu den von den Sensoren gewünschten Positionen hätten bewegen lassen. Aha. Ich bin Laie, ich muss es glauben und ich glaube es.
      Zunächst einmal: Schönen Resturlaub - Du hast Dir die sonnigen Tage redlich verdient!!!
      Es ist immer der Super-Gau, wenn so etwas im Urlaub und weit weg von der Stamm-Werkstatt passiert...

      Aber nochmal zu Deiner Aussage mit den Zylindern... Ist damit tatsächlich die Verdeckhydraulik gemeint? Das kann ich fast nicht glauben - da wären 350 EUR für dieses hochkomplexe, geschlossene System ja ein Freundschaftspreis... :D

      Meint der FOH vielleicht die beiden Verdeckkastendämpfer? Dazu passt auch die Aussage "und sich nicht mehr bis zu den von den Sensoren gewünschten Positionen hätten bewegen lassen" Allerdings passt da dann das mit dem "Öl" nicht so ganz - das sind ja -soweit ich weiß- Gasdruckdämpfer...
      Egal wie - wäre nett, wenn Du nach Gesamtabschluß der Sache Dich einfach nochmal meldest und uns im Forum abschließend informierst - Danke Dir!
      Mike
    • Von mir auch ein herzliches willkommen und sonnige Grüßeaus Mönchengladbach (zur Zeit belgische Nordseeküste)
      Schön das dein Problem gelöst werden konnte. Ich hatte auch keinen wirklichen Zusammenhang zwischen dem Verschwinden des Gurtschlosses und einem Nichtöffnen des Verdecks gesehen. Beim Gurtschloss hätte ich auf eine heruntergeklappte Rückenlehne und ein Unachtsamkeit Hochklappen, mit irgendwo eingeklemmten Gurt getippt. Beim Verdeck am ehesten auf die hintere Klappe im Laderaum. :thumbup:

      Cascada 1,6 Innovation Automatik, Samtrot, Malbec, Leder schwarz, Komfort-Paket, Sport-Paket, Navi 650, Rückfahrkamera, Spiegel el. anklappbar, AHK,
      Sommerräder GTC-OPC 8,5x20, Winterräder Borbet F 7x17, ohne RDKS

      TÄGLICH GEÖFFNET :thumbup:


      PIMPmyCASCADA
      Spritmonitor
    • Sodele, liebe Markenfreunde, hier der finale Abschlussbericht: Ich bin weit davon entfernt, ein Fachmann zu sein, darum hier in Kürze, was auf der Rechnung steht:
      Fehlercode ausgelesen
      Puffer Staufachdeckel Faltdach ersetzen, beide Seiten
      Faltdach Notentriegelung
      Federbein 2mal

      Ich kann nicht beurteilen, ob das günstig oder teuer ist, aber ich schnurrte heute recht zufrieden durch die Berge.
      obwohl... geht die Cascada-Werkstatt-Story bald weiter?
      Plötzlich roch es In den Bergen nach Benzin und eine normale Bremsung in der Stadt bei Tempo 50 führte zu einer Stotter-Bremsung wie bei einem Notfall. Und eine Stunde späte machte Der Funkschlüssel nix mehr. Musste ich halt manuell aufschließen. Naja. Hat sich alles wieder beruhigt. Ich bleibe gespannt, aber auch leicht angespannt. Das Dach jedenfalls tut es.

    • Und vielleicht noch mal für alle, die es interessiert der Zusammengang zwischen Gurt/Dach Defekt etwas ausführlicher dargestellt:

      1. Das Dach ließ sich nicht öffnen
      2. Habe die Gepäckraumabdeckung mehrfach geöffnet und geschlossen. das Dach ließ sich weiterhin nicht öffnen.
      3. Ich bemerkte bei der Fehlersuche, dass die Gurtschieße hinten rechts verschwunden war. Einen Zusammenhang sah ich da noch nicht.
      4. Ich bemerkte, dass ebenfalls hinten rechts (!) im Kofferraum hinter der Kunststoffabdeckung, also recht tief im Kofferraum, eine Art Stoff schlaff herabhing. Das kannte ich so nicht.
      5. Ich vermutete das als Fehler für den Dachfehler
      6. bei der Ursachensuche bemerkte ich hinten rechts eine Plastikstange, die eine Art Öffnung, wie bei einem Maulschlüssel hat; diese Stange konnte, da leichtes Plastik, nichts Schweres tragen. Aber sie musste offensichtlich irgendwo eingeschnappt werden. Ich konnte mit dem Finger fühlen, wo, aber bekam es nicht hin (der Regensburger FOH schon)
      7. bei der Suche nach dem Schnapper, konnte ich äußerst schwerfällig den Gurt Stück für Stück herausziehen. Wieder einrollen wollte er nicht. Als es nicht weiter ging lagen gefühlte 2 Meter Gurt im Wagen. Aber keine Schließe.
      8. Diese tauchte laut FOH GAP wieder auf unter der Abdeckung des Verdecks. Dort gehört er nicht hin. War er die Ursache für das Dachproblem? Der FOH wusste es nicht. Aber wir waren uns einig: wenn zwei Probleme nahezu zeitgleich auftauchen ist die Chance hoch, dass das eine zum anderen führt.

      Das sind die Fakten, mehr weiß ich leider nicht. meine Gurte sind wie angekündigt jetzt auch ohne Passagiere immer geschlossen. im Gegensatz zum Dach. Das ist bei mir auch im tiefsten Winter immer offen, selbst bei Schneefall :)

    • CascIngo schrieb:

      Sodele, liebe Markenfreunde, hier der finale Abschlussbericht: Ich bin weit davon entfernt, ein Fachmann zu sein, darum hier in Kürze, was auf der Rechnung steht:
      Fehlercode ausgelesen
      Puffer Staufachdeckel Faltdach ersetzen, beide Seiten
      Faltdach Notentriegelung
      Federbein 2mal

      Ich kann nicht beurteilen, ob das günstig oder teuer ist, aber ich schnurrte heute recht zufrieden durch die Berge.
      obwohl... geht die Cascada-Werkstatt-Story bald weiter?
      Plötzlich roch es In den Bergen nach Benzin und eine normale Bremsung in der Stadt bei Tempo 50 führte zu einer Stotter-Bremsung wie bei einem Notfall. Und eine Stunde späte machte Der Funkschlüssel nix mehr. Musste ich halt manuell aufschließen. Naja. Hat sich alles wieder beruhigt. Ich bleibe gespannt, aber auch leicht angespannt. Das Dach jedenfalls tut es.
      Ok - zunächst mal freut es mich, dass du die Sonne wieder genießen kannst :thumbup:

      Jetzt kommt das große aber - aus all dem was du geschildert hast, möchte ich dir nochmal meine Erfahrungen mit "Problemen" was "Dach nicht öffnen können" angeht, darlegen. Man hat dir jetzt 350,-€ +/- für den "Spaß" abgenommen. Ohne dem FOH etwas unterstellen zu wollen - aber für mich grenzt das an Betrug.

      Mit dem Verdeckkasten (andere sagen ausziehbare Abdeckung) gibt es zwei Probleme. Entweder bewegt sich das Verdeck nicht, weil dar Kasten nicht richtig ausgezogen wurde. Dann melden die Sensoren das, was du in deiner Anzeige gesehen hast. Oder aber - und das wird es bei dir gewesen sein - dir von dir beschriebene schwarze Kunststofffstange war nicht richtig eingehakt. Leider kann ich dir davon kein Bild machen oder eine Zeichnung zeigen. Aber schau dir mal die angehängte Zeichnung an - etwa in der Mitte der Dämpfer (Pos. 39) ist senkrecht dazu eine schwarze Kunststoffstange (die man hier nicht sieht). Vielleicht mag jemand anderes hier nochmal ein Foto davon machen. Wenn die ausgehakt ist, dann ist die Stabilität des Kastens ebenfalls nicht mehr gewährleistet und die Sensoren melden das, was du in deiner Anzeige gesehen hast. Der Clou ist, die kann man in 5 Sekunden wieder einhaken.

      Warum vermute ich das nun:

      1. Ich kenne das Problem auch.
      2. Wenn dir ein Meister was von zu wenig Öl führenden Dämpfern erzählt, obwohl es sich um Gasdruckdämpfer handelt, dann darf/muss man stutzig werden. Und wenn dann
      3. Zig Teile unnötigerweise für viel Geld getauscht werden, dann finde ich das einfach nur noch zum <X

      Du musst all das nicht wissen. Du gehst im Vertrauen in ein Autohaus, in der Erwartung, dass dir bei einem Problem geholfen wird. Das wurde es zwar - das wie ist allerdings zweifelhaft.

      Dazu vielleicht ganz passend um ein gesundes Misstrauen zu fördern.

      Nichts desto trotz wünsche ich dir/euch weiterhin einen schönen Urlaub und viele Sonnenstrahlen :D
      Dateien
      • Unbenannt1.png

        (414,78 kB, 25 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Viele Grüße, Marcus :)

      Cascada Innovation 2.0 CDTI Aut. - Mineralweiß Metallic (Sonderfarbe), Leder Brandy, Sport Paket mit 19 Zoll, Komfort Paket, Premium Verdeck Malbec rot, Quickheat, Diebstahlwarnanlage, Navi 650 Westeuropa 8)

    • hallo Marcus,

      tja, das ist es natürlich immer, was einen als Laien umtreibt: wurde ich übers Ohr gehauen? Das Dach musste natürlich geöffnet werden, auch der Schnapper ist wieder da. ob die Teile notwendig waren? Ich weiß es nicht. Ich muss hier vertrauen. Zumindest war dieser FOH in der Lage, zu helfen.
      Ich schaue jetzt einfach mal nach vorne und hake das ab

    • Hy,

      nach 20 Jahren Opel als Karosseriebauer, denke ich, das der Gasdruckdämpfer gebrochen war, eine Aussage von Dir war, sieht aus wie ein Maulschlüssel aus Kunststoff. Da die Dämpfer ja einem gewissen Verschleiß unterliegen, hätte ich auch beide getauscht, damit der Druck auf beiden Seiten gleich ist. Preis der Dämpfer, incl Arbeitszeit, denke ich der Preis dafür ist ok.

      Cascada.....what else :D