Gurt „weg“ - Dach öffnet nicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gurt „weg“ - Dach öffnet nicht

      hallo Zusammen,

      so sonderbar der Titel ist, so sonderbar ist auch mein Problem: ich bin heute morgen in den Urlaub gestartet und habe mich auf 10 Tage offenes Fahren gefreut. Doch: das Dach öffnet nicht. Fehlermeldung: gepäckraumabdeckung. Doch die tut es. nun habe ich festgestellt, dass hinten links der silberne Schnapper des Sicherheitsgurts verschwunden ist. Der muss beim letzten Schließen des Daches mit eingeklemmt worden sein. Durch den engen Schlitz des Gurtes kriege ich den nicht raus. ich war heute beim FOH in Regensburg, der meinte jedoch leider, es traut sich da nicht ran, weil wir auf der Durchreise sind und er nur wenige Stunden für die Reparatur hätte. Was, so sagte, er, wenn er alles ausbaut und dann ein Teil bestellt werden müsse? Dann sitzen wir auf unserer Reise fest. meine Frage an euch: kennt jemand das Problem? Kann ich da selbst etwas mit „sanfter Gewalt“ tun? Wie kriege ich diesen Schnapper wieder unter der geschlossenen, und derzeit nicht zu öffnenden Dachabdeckung heraus? Urlaub geschlossen ist so.... sinnlos! 1000 Dank für jeden Rat.

      Ach...und ebenso wichtig: Ich bin neu hier, 56 Jahre alt aus Hamburg und fahre meinen Cascada seit 2 Jahren hochzufrieden. Und das nach 2 jeweils aktuellen 3er Cabrios, die mir aber sowohl vom In- als auch vom Exterieur nicht so gut gefallen haben wie der Cascada. Ich bin also ein Fan aus ganzem Herzen. Und btw: auch bei einem der beiden BMW machte nach 60.000 km der Motor schlapp. Wenn mir also einer damit kommt, BMW wäre Premium - Opel nicht... da kann ich wirklich nur lachen. Der Opel hat jetzt 80.000 problemlose Kilometer drauf. Tolles Auto!

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CascIngo ()

    • oh... gute Idee, aber leider noch nicht. Und das Auto ist im Parkhaus. Stelle dir einfach vor, der Gurt auf der Beifahrerseite hinten verschwindet im dafür vorgesehenen Schlitz - aber die silberne Schließe ist einfach weg. Nicht sichtbar. Also wohl unter der Abdeckung ... die ich aber leider nicht hochbekomme, bzw. Das Dach geöffnet, weil vermutlich die Schließe genau das vehindert.

    • Hallo und willkommen im Forum! Der Cascada ist in der Tat ein Opel mit Premium-Anspruch; sein Vorgänger war noch ne Klasse drunter.

      Zu Deinem Dilemma: Ich bin mir nicht sicher, welchen Schlitz Du meinst, da ich meine Rückbank nur alle paar Monate zur Gesicht bekomme, und frage einfach mal.

      Hast Du versucht, die Rücksitzbank umzuklappen? Der Kofferraum scheint ja noch aufzugehen, wenn ich es richtig verstehe.

    • Hallo und danke für die Antwort. Ja, ich habe die Rücksitze umgelegt und war von vorne wie von hinten im Kofferraum. Aber das Problem ist nicht händisch (für mich als Laien) zu erreichen. Stell dir das mit dem Gurt wie folgt vor: der verschwindet ebenso wie die vorderen Gurte in einer Art Behälter, eben durch einen Schlitz. dieser „Behälter“ ist hinten unter der Hutablage verbaut. Die geht wohl mit dem Dach hoch und runter. Und hat dabei irgendwie die Schließe gefressen. Ich achte jetzt zumindest zukünftig darauf, dass, wenn hinten welche saßen, die schließen weit unten auf dem Sitz sind und nicht oben...

    • CascIngo schrieb:

      hallo Zusammen,

      so sonderbar der Titel ist, so sonderbar ist auch mein Problem: ich bin heute morgen in den Urlaub gestartet und habe mich auf 10 Tage offenes Fahren gefreut. Doch: das Dach öffnet nicht. Fehlermeldung: gepäckraumabdeckung. Doch die tut es. nun habe ich festgestellt, dass hinten links der silberne Schnapper des Sicherheitsgurts verschwunden ist. Der muss beim letzten Schließen des Daches mit eingeklemmt worden sein. Durch den engen Schlitz des Gurtes kriege ich den nicht raus. ich war heute beim FOH in Regensburg, der meinte jedoch leider, es traut sich da nicht ran, weil wir auf der Durchreise sind und er nur wenige Stunden für die Reparatur hätte. Was, so sagte, er, wenn er alles ausbaut und dann ein Teil bestellt werden müsse? Dann sitzen wir auf unserer Reise fest. meine Frage an euch: kennt jemand das Problem? Kann ich da selbst etwas mit „sanfter Gewalt“ tun? Wie kriege ich diesen Schnapper wieder unter der geschlossenen, und derzeit nicht zu öffnenden Dachabdeckung heraus? Urlaub geschlossen ist so.... sinnlos! 1000 Dank für jeden Rat.

      Ach...und ebenso wichtig: Ich bin neu hier, 56 Jahre alt aus Hamburg und fahre meinen Cascada seit 2 Jahren hochzufrieden. Und das nach 2 jeweils aktuellen 3er Cabrios, die mir aber sowohl vom In- als auch vom Exterieur nicht so gut gefallen haben wie der Cascada. Ich bin also ein Fan aus ganzem Herzen. Und btw: auch bei einem der beiden BMW machte nach 60.000 km der Motor schlapp. Wenn mir also einer damit kommt, BMW wäre Premium - Opel nicht... da kann ich wirklich nur lachen. Der Opel hat jetzt 80.000 problemlose Kilometer drauf. Tolles Auto!
      Guten Morgen und willkommen hier - das ist wirklich mal ein "interessantes" Problem

      Hab mir deine Misere mal auf einigen Bildern und Zeichnungen angeschaut. Dazu meine Überlegungen/Anregungen/Fragen:

      - Bist du dir wirklich sicher, dass der Schnapper durch die Abdeckung nach hinten gezogen wurde oder ist einfach nur dieser Stopper am Gurt ab und der Schnapper nach unten zwischen Sitz und Seitenverkleidung gerutscht?

      - Denn, der Gurtaufroller ist zwar dort hinten verbaut, hat aber nichts mit dem Verdeckdeckel oder irgend einer anderen Abdeckung zu tun. Das Teil ist fest mit der Karosserie verschraubt.

      - Wenn tatsächlich der Schnapper dafür sorgt, dass die Gepäckraumabdeckung in Ihrer Funktion gestört wird, hast du jetzt noch zwei Möglichkeiten. Die Mechanik da hinten ist insgesamt etwas "fragil", aber auch gut sichtbar.

      - Versuch doch mal die Gepäckraumabdeckung mehrfach mit sanfter Gewalt hin und her zu bewegen. An dieser befinden sich zwei Sensoren, die registrieren, wenn sie sich nicht in der dafür vorgesehenen Position befindet.

      Wenn das nicht hilft musst du mal auf Tauchstation in den Kofferraum gehen

      - Die Mechanik der Gepäckraumabdeckung ist offen zugänglich. Daher müsste man sehen, wenn sich dort etwas verklemmt hat. Ich glaube das persönlich nicht, dass man das konstruktiv so nah beieinander liegend gelöst hat. Die komplette Zeichnung dafür kenne ich aber auch nicht.

      Viel Erfolg bei dem Versuch :thumbup:

      Viele Grüße, Marcus :)

      Cascada Innovation 2.0 CDTI Aut. - Mineralweiß Metallic (Sonderfarbe), Leder Brandy, Sport Paket mit 19 Zoll, Komfort Paket, Premium Verdeck Malbec rot, Quickheat, Diebstahlwarnanlage, Navi 650 Westeuropa 8)

    • hallo, danke für die Antworten.
      @ Dominik - genau das ist die Stelle und die Vermutung.
      @ Marcus - tolle Ansätze, werde ich gleich mal probieren, danke dir. Du hast mich natürlich ins Grübeln gebracht: ich stochere immer unter einer Abdeckung nach einer Schnalle, die vielleicht Jwd ist ... aber ggf. gar nich das Problem darstellt. Ich denke mal um und versuche mein Glück mit den Sensoren. Aber zuerst suche ich die Schnalle mal unterm Sitz / zwischen den den Sitzen. Das würde das Problem eingrenzen.
      Vielleicht ebenfalls hilfreich beim Verstehen des Problems: ebenfalls hinten recht (Fahrtrichtung war bis gestern ein Verdeckgestänge locker. Nicht der Zylinder bei der Kofferraumöffnung, eher eine Kunststoffstange hinterm Sitz, die eine Art Leichten schwarzen Stoff des Verdecks hielt - oder auch nicht mehr. diese Stange hatte unten eine Art Öffnung, vergleichbar einem Maulschlüssel aus Kunststoff, der irgendwo rübergeklickt werden musste. habe ich nicht hinbekommen, der FOH Regensburg schon. ich dachte, das löst mein Problem. leider nicht. Aber da beide Sachen zeitgleich auftraten (lockere Plastikstange als Verdeck- ...halter? und eben Schnapper des Gurts weg...! Sonderbar. Der nicht ganz so FOH Füssen hatte keine Zeit, die ganze Woche nicht, morgen geht der Wagen zum vielleicht engagierteren FOH nach Garmisch. aber vorher versuche ich die Marcus-Tricks. Ich werde berichten...

    • Mal ganz blöd gefragt, die kleine Klappe ganz hinten vor den Sitzen, die man nach oben kletten kann, hast Du wieder nach unten geklappt? An der bin ich selber auch schon mal verzweifelt (weil sie oben war). Wenn Die hoch geklappt ist, z.B. weil man die Sitze vor geklappt hat und in den Kofferraum schaut, kommt selbige Meldung.

      Grüße The Chip

      Cascada Innovation 1.6T Platinsilber MT6, Navi 650, AFL+, AGR, Sitzheizung...

    • CascIngo schrieb:

      hallo, danke für die Antworten.
      @ Dominik - genau das ist die Stelle und die Vermutung.
      @ Marcus - tolle Ansätze, werde ich gleich mal probieren, danke dir. Du hast mich natürlich ins Grübeln gebracht: ich stochere immer unter einer Abdeckung nach einer Schnalle, die vielleicht Jwd ist ... aber ggf. gar nich das Problem darstellt. Ich denke mal um und versuche mein Glück mit den Sensoren. Aber zuerst suche ich die Schnalle mal unterm Sitz / zwischen den den Sitzen. Das würde das Problem eingrenzen.
      Vielleicht ebenfalls hilfreich beim Verstehen des Problems: ebenfalls hinten recht (Fahrtrichtung war bis gestern ein Verdeckgestänge locker. Nicht der Zylinder bei der Kofferraumöffnung, eher eine Kunststoffstange hinterm Sitz, die eine Art Leichten schwarzen Stoff des Verdecks hielt - oder auch nicht mehr. diese Stange hatte unten eine Art Öffnung, vergleichbar einem Maulschlüssel aus Kunststoff, der irgendwo rübergeklickt werden musste. habe ich nicht hinbekommen, der FOH Regensburg schon. ich dachte, das löst mein Problem. leider nicht. Aber da beide Sachen zeitgleich auftraten (lockere Plastikstange als Verdeck- ...halter? und eben Schnapper des Gurts weg...! Sonderbar. Der nicht ganz so FOH Füssen hatte keine Zeit, die ganze Woche nicht, morgen geht der Wagen zum vielleicht engagierteren FOH nach Garmisch. aber vorher versuche ich die Marcus-Tricks. Ich werde berichten...
      Dieses Teil aus Kunststoff was du meinst ist ein Halter der Gepäckraumabdeckung (eigentlich ist das gar keine Gepäckraumabdeckung, sondern der Verdeckkasten der durch runterklappen entsteht :) )und hat nur indirekt mit dem Verdeck zu tun - jedenfalls wenn es der ist an den ich jetzt denke. Deine Erzählung lässt dies aber vermuten. Der stabilisiert das Ganze nämlich und kann durchaus dafür verantwortlich sein, dass dein Verdeck nicht mehr öffnete, weil die Sensoren dann nicht mehr angesprochen haben. Hast du schon mal wieder versucht das Verdeck zu öffnen?

      Viele Grüße, Marcus :)

      Cascada Innovation 2.0 CDTI Aut. - Mineralweiß Metallic (Sonderfarbe), Leder Brandy, Sport Paket mit 19 Zoll, Komfort Paket, Premium Verdeck Malbec rot, Quickheat, Diebstahlwarnanlage, Navi 650 Westeuropa 8)

    • TheChip schrieb:

      Mal ganz blöd gefragt, die kleine Klappe ganz hinten vor den Sitzen, die man nach oben kletten kann, hast Du wieder nach unten geklappt? An der bin ich selber auch schon mal verzweifelt (weil sie oben war). Wenn Die hoch geklappt ist, z.B. weil man die Sitze vor geklappt hat und in den Kofferraum schaut, kommt selbige Meldung.

      Grüße The Chip
      hallo The Chip, die kleine Klappe kenne ich gar nicht, aber ich mache mich gleich auf die Suche nach ihr. Vielen Dank

      Cascada Mineralweiß schrieb:

      CascIngo schrieb:

      hallo, danke für die Antworten.
      @ Dominik - genau das ist die Stelle und die Vermutung.
      @ Marcus - tolle Ansätze, werde ich gleich mal probieren, danke dir. Du hast mich natürlich ins Grübeln gebracht: ich stochere immer unter einer Abdeckung nach einer Schnalle, die vielleicht Jwd ist ... aber ggf. gar nich das Problem darstellt. Ich denke mal um und versuche mein Glück mit den Sensoren. Aber zuerst suche ich die Schnalle mal unterm Sitz / zwischen den den Sitzen. Das würde das Problem eingrenzen.
      Vielleicht ebenfalls hilfreich beim Verstehen des Problems: ebenfalls hinten recht (Fahrtrichtung war bis gestern ein Verdeckgestänge locker. Nicht der Zylinder bei der Kofferraumöffnung, eher eine Kunststoffstange hinterm Sitz, die eine Art Leichten schwarzen Stoff des Verdecks hielt - oder auch nicht mehr. diese Stange hatte unten eine Art Öffnung, vergleichbar einem Maulschlüssel aus Kunststoff, der irgendwo rübergeklickt werden musste. habe ich nicht hinbekommen, der FOH Regensburg schon. ich dachte, das löst mein Problem. leider nicht. Aber da beide Sachen zeitgleich auftraten (lockere Plastikstange als Verdeck- ...halter? und eben Schnapper des Gurts weg...! Sonderbar. Der nicht ganz so FOH Füssen hatte keine Zeit, die ganze Woche nicht, morgen geht der Wagen zum vielleicht engagierteren FOH nach Garmisch. aber vorher versuche ich die Marcus-Tricks. Ich werde berichten...
      Dieses Teil aus Kunststoff was du meinst ist ein Halter der Gepäckraumabdeckung (eigentlich ist das gar keine Gepäckraumabdeckung, sondern der Verdeckkasten der durch runterklappen entsteht :) )und hat nur indirekt mit dem Verdeck zu tun - jedenfalls wenn es der ist an den ich jetzt denke. Deine Erzählung lässt dies aber vermuten. Der stabilisiert das Ganze nämlich und kann durchaus dafür verantwortlich sein, dass dein Verdeck nicht mehr öffnete, weil die Sensoren dann nicht mehr angesprochen haben. Hast du schon mal wieder versucht das Verdeck zu öffnen?
      Also - danke euch allen sehr, aber ich kriege es nicht hin. Weder das Rütteln an der Abdeckung, in der Hoffnung, die Sensoren zu überlisten hat etwas gebracht, noch die kleine Klappe. Ich habe meine Hand in alle möglichen und unmögliche Öffnungen gezwängt aber: nichts! Wo ist die Gurtschließe hin? Morgen Abend kann Opel mir hoffentlich mehr sagen. Noch ein weiterer geschlossener Tag durch die Alpen... puh.
    • So - habemus Schnallam! Die Schnalle ist wieder aufgetaucht, die Hoffnung auch. noch steht der Wagen in der Werkstatt in Garmisch (ganz großes Kino, der FOH dort!), aber der Meister hat folgendes entdeckt:

      Die schnalle war tatsächlich nach oben gerutscht und unter die Abdeckung geraten. Wie auch immer das passiert ist - ab jetzt werden die Gurte auch ohne personellen Besatz auf der Rückbank geschlossen.

      Aber: laut Meister war das nicht die Ursache für das nicht zu öffnende Dach. Das läge vielmehr daran, dass die Zylinder zu wenig Öl hatten, defekt gegangen sind und sich nicht mehr bis zu den von den Sensoren gewünschten Positionen hätten bewegen lassen. Aha. Ich bin Laie, ich muss es glauben und ich glaube es.

      Natürlich ein etwas großer Zufall, dass das mit der Schließe zeitgleich... aber lassen wir das: heute gebracht, Dach manuell geöffnet, schließe gefunden, alles gerichtet, Ersatzwagen gestellt, sich sofort gekümmert und morgen um 12 ist er fertig. 350 Euro wird es kosten, aber das ist es mir wert.
      Interessante Erfahrung als Begleiterscheinung: Opel Händler Regensburg: Meister kommt mit raus, hört zu, sieht sich Problem an, repariert zumindest Gestänge. Kosten? Nix. „Das ist der bayerische Service!“. Opel Händler Füssen: Meister sieht mich in 4 Metern vom offenen Werkstatt-Tor, ignoriert mich, das Mädel von der Serviceannahme geht auf ihn zu, spricht ihn auf mein Problem an, er schaut noch immer nicht, nuschelt nur was von, kann ja morgen mal vorbeikommen, aber versprechen will er nichts. Und Garmisch-Patenkirchen? Meister kommt sofort raus, schaut, lauscht, sagt Uiuiui... interessantes Problem... nicht einfach, und ich bin morgen nicht da, der einzige, der auf Cascada geschult ist, aber lassen Sie ihn mal da. Dann der Anruf: das ist der Fehler, das wird es kosten, so lange wird es dauern, soll ich die Teile bestellen? Bravo FOH GAP! So macht Opel Spaß. Und morgen wird wieder offen gefahren!

      Euch allen vielen Dank für eure Tipps und den moralischen Beistand! Möge euch immer eine angenehme, sonnige Brise ins Gesicht wehen!