Abschaltung Start/Stop

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Abschaltung Start/Stop

      Hallo, ein Vauxhall-Cascada-Fahrer hat angefragt ob man die Start-Stop-Automatik dauerhaft abschalten kann. Vielleicht hat das ja schon jemand machen lassen.

      ""
      Cascada 1,6 Innovation Automatik, Samtrot, Malbec, Leder schwarz, Komfort-Paket, Sport-Paket, Navi 650, Rückfahrkamera, Spiegel el. anklappbar, AHK,
      Winterräder Borbet F 7x17 ohne RDKS

      TÄGLICH GEÖFFNET :thumbup:


      PIMPmyCASCADA
    • Ich weiß es nicht wie es beim Cascada ist. Beim HR-V gab es eine Taste zum ausschalten. Die war deaktiviert bis zum nächsten Motorstart.

      Für immer deaktivieren ist nicht zulässig. Wagen verliert dadurch die Zulassung.

      Gruß Tanja

      Irrtum schreit der Igel und steigt von der Klobürste.


      1,6 SIDI, 170 PS, Innovation, Automatik EZ 05/2016, Platingrau :thumbsup:

      spritmonitor.de/de/detailansicht/907195.html?share=1
    • Hondahoshi schrieb:

      Ich weiß es nicht wie es beim Cascada ist. Beim HR-V gab es eine Taste zum ausschalten. Die war deaktiviert bis zum nächsten Motorstart.

      Für immer deaktivieren ist nicht zulässig. Wagen verliert dadurch die Zulassung.
      das ist beim Cascada auch so, es soll aber dauerhaft deaktiviert werden.
      Cascada 1,6 Innovation Automatik, Samtrot, Malbec, Leder schwarz, Komfort-Paket, Sport-Paket, Navi 650, Rückfahrkamera, Spiegel el. anklappbar, AHK,
      Winterräder Borbet F 7x17 ohne RDKS

      TÄGLICH GEÖFFNET :thumbup:


      PIMPmyCASCADA
    • Hatte seinerzeit beim "Freundlichen" diesbezüglich angefragt.
      Dort wurde verneint mit folgender Begründung :

      In dem Falle würde von meinem Cascada die ABE erlöschen, da sich durch generelles Abschalten die Verbrauchswerte, demzufolge auch die Abgaswerte erhöhen, welche MIT Start/Stop ermittelt wurden. Da diese Bestandteil der ABE sind, erscheint das logisch.

      Spätestens beim TÜV sollte das dann negativ auffallen, auch wenn es technisch möglich ist.

      Mit einem Überbrücken des Schalters denke ich, wird es wohl kaum möglich sein, da dieser nicht einen Stromfluss unterbricht bzw. dauerhaft herstellt. Vielmehr wird mit dem Schalter ein EIN/AUS-Schaltimpuls aufs Steuergerät gegeben.

      VG Uwe

      2013 - 2016 : Cascada 1.4 Edition mit Sportpaket, Komfortpaket, 19 Zoll usw. <3
      2016 - 2018 : Cascada 1.6 Innovation 20 Zoll und diversen Extras <3
      2019 : ???

    • Hallo,
      irgendwie verstehe ich die Diskussion um das Abschalten der Stop-Start Funktion nicht. ?(
      Ich freue mich jedesmal wenn der Motor alleine ausgeht und ich in der "Stop"-Zeit keinen Sprit verbrauche und auch keine Abgase in die Luft blase.
      Soweit ich informiert bin, lohnt es sich ab 8 sec. Stop-Zeit. Dann ist die Einsparung höher als der Mehrverbrauch durch den Motor Neustart.
      Solange der Motor noch zu kalt ist oder weitere gefühlte 120 Bedingungen nicht erfüllt sind geht er ohnehin nicht aus.

      Aber jeder eben nach seinem Gusto ;)

      Viele Grüße aus dem sonnigen Rheinhessen
      Ralf

      Innovation 1,6 - MT6, 147kW, S&S, EZ 04/2018, Diamant Blau met., Akustik-Verdeck Schwarz, NAVI650, 8Jx19, 5-Speichen, Komfort-Pak., Sport-Pak., Rückfahrkamera, AHK von GDW nachgerüstet 04/2019
    • Naja, die Diskussion ist schon nicht ganz unberechtigt, da die Start-Stop-Funktion mehr Augenwischerei ist als alles andere. Genau wie die "Tatsache", dass Elektroautos emissionsfrei fahren.

      Jedes Start-Stop-System bedingt einiger verstärkter Komponenten im Fahrzeug, die das Auto schwerer machen. Dazu brauch es wiederum ein Mehr an Ressourcen. Diese aus dem Boden zu holen braucht Energie. Ich kenne bisher keinen empirischen Beleg, der beweist, dass diese Systeme am Ende wirklich irgendwas sparen. Und nehmen wir mal einen Vielfahrer, der das System nie braucht. Der fährt dann überflüssiges Gewicht und viel schlimmer, Ressourcen mit sich herum, derer er eigentlich nicht gebraucht hätte. Im Übrigen wird bei jedem Stop die Batterie stark belastet - und, worüber wird die nachher wieder geladen... :whistling:

      Ressourcen schonen beginnt meines Erachtens da, wo man sie gar nicht erst verwendet - nicht, wo man sie einsetzt um sie zu sparen. :)

      Viele Grüße, Marcus :)

      Cascada Innovation 2.0 CDTI Aut. - Mineralweiß Metallic (Sonderfarbe), Leder Brandy, Sport Paket mit 19 Zoll, Komfort Paket, Premium Verdeck Malbec rot, Quickheat, Diebstahlwarnanlage, Navi 650 Westeuropa 8)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cascada Mineralweiß ()

    • Meine Erfahrung mit dem Mist :

      nach 26 Monaten (toll!) war die Batterie durch das ewige An/Aus komplett ruiniert.
      Ist ein ganz toller Spaß, kostet auch nur 425.- €

      Seit dem wird bei JEDEM Starten als erstes diese Taste betätigt.
      Wird wahrscheinlich das erste Teil sein, was ausleiert.

      Ist ausgesprochen lästig und ich hab auch schon den FOH gebeten das abzuschalten, aber wie bereits erwähnt ist das aus zulassungstechnischen Gründen nicht zulässig.

      Purer Schwachsinn mit teuren Konsequenzen diese Funktion (wie oben schon erklärt) aber was will man machen...

      Cascada Innovation 1.6 SIDI 170PS, 19", schwarz wie die Nacht mit endlos vielen Spielmöglichkeiten ... außer Frontkamera & FlexRide...

    • Bei mir wird der Ökomodus immer deaktiviert, die Einsparungen finden eh nur im Kopf statt und der Verschleiß von Batterie, Anlasser und Co. kommen im Endeffekt teurer als 3 Tropfen Sprit im Jahr. Zumindest fühlt es sich so an. Außerdem ist mir, als ich zum Anfang Start Stopp nutzte aufgefallen das selbst nach einer sehr schnellen BAB fahrt direkt an der ausfahrt beim anhalten der Motor aus ging und das ist nicht gesund.

      Gruß Pierre