Riefengröße vs. Fahrkomfort

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Riefengröße vs. Fahrkomfort

      Hallo zusammen
      In den letzten Posts dieses Threads gab es einige Anmerkungen zum Thema Reifengröße vs. Fahrkomfort.
      Farbwahl
      Um nicht zu mischen mache ich mal einen eigenen Thread

      Folgender Hintergrund: Mir ist Fahrkomfort sehr wichtig. u.a. bin ich aus diesem Grund nun seit über 20 Jahren Citroen gefahren. In den dortigen Foren herscht die unwidersprochene Meinung das der Komfort mit der Größer des Reifenqeurschnitt merklich steigt. Begründet wird dies das durch höhere Flanken mehr dämpfen und ggfl. auch niedrigere Reifenfdrücke erlauben. Weiters senk dies die ungefederte Masse was auch noch mal zur Komfortsteigerung beiträgt. Die Freunde dort haben dies in unzähligen Selbstversuchen ermittelt.
      Ergo würde ich mir auch fürn Cascada 17' Felgen aussuchen. Gummis die schmalsten die erlaubt sind.

      Die Antworten im verlinkten gehen aber alle in die Richtung: Nimm lieber 19', - der Casi kann auch mit 19' .

      Hmm, reagiert der Cascada anders oder was ?
      Vorausschicken muß ich das ich eindeutig das cruisen bevorzuge. Auf der Bahn den Tempomat auf 110kmh zu schöner Musik, das ist mein Fahrprofil. Kurvenräubern a la Nordschleife ist nicht mein Ding.

      Klar, optisch machen 19' mehr her, aber wei gesagt, Komfort hat Priorität

      Was denk ihr ?
      Bernhard

      ""
    • Der Cascada reagiert dahingehend nicht anders als andere Fahrzeuge. Natürlich bringt dir ein höherer Reifenquerschnitt auch ein insgesamt weicheres Fahren.

      Er hat aber auch ein enorm gutes Fahrwerk - dieses wird gerne als Sportfahrwerk bezeichnet, obwohl es technisch keines ist. Durch seine spezielle Konstruktion ist es in der Lage, Lenk- und Antriebseinflüsse sowie Einflüsse von schlechten Straßen zu einem großen Teil zu "schlucken". Und wenn man eben will, kann er auch recht "sportlich".

      Auch kann man Fahrwerke von Citroen - vor allem die elektrohydraulischen - und die von Opel kaum vergleichen. Da liegen Welten dazwischen. Opel ist grundsätzlich sportlicher. Citroen war, jedenfalls zum damaligen Zeitpunkt, deutlich komfortorientierter.

      Letztendlich würde es mir um folgendes gehen: Der Cascada kann mit 19er sehr komfortorientiert fahren. Das sagt jemand, der seinen Cascada 3 Jahre in unverändertem Zustand bewegt hat und danach noch zwei Weitere Jahre um 25 mm tiefer gelegt und mit Spurplatten versehen gefahren ist. Der unveränderte Zustand war deutlich komfortorientierter.

      Das Schöne aber war, die 19er waren auch in der Lage mit dem hohen Gewicht in einer "anstrengenden" Situation zurecht zu kommen. Bei mehr als 1,8 Tonnen traue ich das den 17er mit der hohen Flanke einfach nicht zu. Der Wagen ist dafür zu schwer und die Reifen werden plötzlich auftretende Kräfte nicht so gut übertragen können. Der Reifen bleibt nun mal die einzige Verbindung zur Straße.

      Wenn du nun natürlich nur, ich nenn´s mal "schleichst", dann mag das funktionieren. Letztlich ist´s halt gewiss ein Stück weit Geschmacksfrage - technisch zulässig ist es ja :thumbup:

      Viele Grüße, Marcus :)

      Cascada Innovation 2.0 CDTI Aut. - Mineralweiß Metallic (Sonderfarbe), Leder Brandy, Sport Paket mit 19 Zoll, Komfort Paket, Premium Verdeck Malbec rot, Quickheat, Diebstahlwarnanlage, Navi 650 Westeuropa 8)

    • Hallo, und meine Erfahrung mit den drei bisherigen Cascada seit 2014.
      1. Cascada mit 19"
      2. Cascada mit 17"
      3. Cascada mit 20"
      ich habe schon den Unterschied zwischen 19" und dann 17" gemerkt. Zweitgenannter ist logischer Weise weicher und harmonischer.
      Hat mich nicht gestört und war aber auch nicht wesentlich besser. Es ist geschmacksache. Jetzt die 20" sind schon erheblich zu spüren.
      Aber wie Marcus schon andeutete ist ja der Nullpunkt immer der gleiche .
      Mein Fazit: 17" bieten den weichesten Komfort, ich habe 20" aus optischen Gründe gewählt. Wenn Du allerdings den Tempomat auf 110 stellst ( mache ich auch)
      merkst du nicht wirklich einen Unterschied. Wie du schon sagtest, es kommt auf das Fahrverhalten an, Kurvenheizer oder eher Schleicher. Bei letzterem sind nur die unebenen Strassenverhältnisse relevant und da ist aus meiner Sicht die 17" version die etwas weichere.
      mach was draus, wie gesagt Geschmacksache
      Gruss Steffen

      Cascada Nr.3 - Innovation 1.6 Turbo , Quarz Grau mit nützlichem Schnickschnack :thumbsup:
      Cascada Nr.2 - Innovation 1.4 Turbo , Arktis Blau mit nützlichem Schnickschnack :thumbup:
      Cascada Nr.1 - Innovation 1.4 Turbo , Mahagoni Braun mit nützlichem Schnickschnack
    • Danke euch.

      Naja, meine jetzige Kiste hat auch 1700kg Leergewicht und 17' Räder.
      Auch fürn Urlaub vollgeladen und mit 1300kg Wohnwagen hintendran alles OK. Läuft sehr schön. evtl auch nur weil die Hydropneumatik hier unkritischer ist als ein konventionelles Fahrwerk hier aktiv mehr ausgleicht.
      Is aber OK. Wenn ich ihn bekomme hat er die 18' Standardräder montiert. Mal ordentlich austesten und dann entscheiden.
      Stehe ja sonst net so auf Alu PlingPling, aber dem Cascada würde ich was hübsches gönnen, daher die Frage.

      Ah ja, wahrscheinlich werdet ihr eh schimpfen, aber fahre immer Allwetterreifen.
      Auch damit hatt ich noch nie Probleme. zzt. die Michelin CrossClimate.
      Bergtaugklichkeit bei viel Schnee könnte evtl. besser sein (wobei ich keienn direkten Vergleich habe) - is aber egal, denn ich arbeite auch ohne Corona viel und gerne im Homeoffice. Wenns also net past belibt die Garage zu.


      greez
      bb

    • Ganzjahresreifen fahren hier auch einige, sogar in 20".

      Meine Erfahrungen beziehen sich auf diverse Generation Goodyear Vector, den genannten Michelin und Vredestein Quatrac 5 und Quatrac pro. Vom Michelin CC rate ich ab. Habe ich aktuell auf einem Lexus CT. Mit einer Laufleistung von ca. 10 tkm im Alter von 2 Jahren fuhr es sich auf der gleichen Strecke deutlich schlecht als ein GY Vector4Seasons nach ca. 60 Tkm, auch 2 Jahre alt auf einem Fiat Doblo. Zeitunterschied zwischen den Fahrten ohne neuen Schneefall war weniger als eine Stunde (bewußte Vergleichsfahrt).
      Zu den Vredesteins kann ich leider noch nicht umfänglich etwas sagen (schreiben), da der wirkliche Wintereinsatz bisher fehlte. Das allgemeine Fahrverhalten ist jedoch sehr angenehm. Aufgefallen ist mir bisher nur, dass der V Q pro über 200 km/h weniger spurstabil ist als der vorher montierte Sommerreifen. Da ich mich in diesem Geschwindigkeitsbereich aber so gut wie nie aufhalte, ist das kein Problem.


      (By the way: Ich bin trotzdem entschieden gegen ein Tempolimit.)

    • Neu

      Hallo
      hab nun die ersten paar hundert km im neuen Wagen und mit 18' hinter mir.
      Ok, mir war klar das der Cascada keine Sänfte ist. Das sei mal vorausgeschickt und ich will auch nicht meckern.

      Aber komfortabel wie ihr das Fahrwerk beschreibt ist es bei weitem nicht. Was zur Hölle seid ihr vorher gefahren ? Lada ?
      Ich finde es ist eher hart, und fast hoppelig. wellen udn Fahrbanhschäden kommen voll durch. Im direkten Vergleich zum C5 sind da Welten. Nichtmal die Strassenlage ist besser. Der C5 liegt auf meiner Teststrecke (kurvige Bergstrasse mit schlechtem Strassenzustand) wesentlich besser und gefühlt sicherer. Obwohl er als "Reiselimousine" gilt und ganz sicher nicht als Spassauto.

      Werd jetzt noch mal den Reifendruck ans untere Limit setzen und sehen wie er sich dann anfühlt.
      Wahrscheinlich werden die neuen Felgen aber trotzdem 18' werden. Der Unterschied mit 17' sollte net soo groß sein und so ist es einfacher ist einfacher wenn man mal schnell tauschen will.

      schöne Grüße
      Bernhard

    • Neu

      bbernhard schrieb:

      Hallo
      hab nun die ersten paar hundert km im neuen Wagen und mit 18' hinter mir.
      Ok, mir war klar das der Cascada keine Sänfte ist. Das sei mal vorausgeschickt und ich will auch nicht meckern.

      Aber komfortabel wie ihr das Fahrwerk beschreibt ist es bei weitem nicht. Was zur Hölle seid ihr vorher gefahren ? Lada ?
      Ich finde es ist eher hart, und fast hoppelig. wellen udn Fahrbanhschäden kommen voll durch. Im direkten Vergleich zum C5 sind da Welten. Nichtmal die Strassenlage ist besser. Der C5 liegt auf meiner Teststrecke (kurvige Bergstrasse mit schlechtem Strassenzustand) wesentlich besser und gefühlt sicherer. Obwohl er als "Reiselimousine" gilt und ganz sicher nicht als Spassauto.

      Werd jetzt noch mal den Reifendruck ans untere Limit setzen und sehen wie er sich dann anfühlt.
      Wahrscheinlich werden die neuen Felgen aber trotzdem 18' werden. Der Unterschied mit 17' sollte net soo groß sein und so ist es einfacher ist einfacher wenn man mal schnell tauschen will.

      schöne Grüße
      Bernhard
      Hmm, naja - ein Großteil der hier Anwesenden sagt, es würde sich um ein komfortables Fahrwerk handeln. Vielleicht is dein Citroen auch ein Ami-Badewannenverschnitt :P was das Fahrwerk angeht.

      Spaß beiseite. Das Ganze ist ja immer irgendwie subjektiv. Aber Fahrwerkstechnisch hat der Cassi nun wirklich kein Problem. Dann musst du dir ein Airride einbauen lassen ;)

      Viele Grüße, Marcus :)

      Cascada Innovation 2.0 CDTI Aut. - Mineralweiß Metallic (Sonderfarbe), Leder Brandy, Sport Paket mit 19 Zoll, Komfort Paket, Premium Verdeck Malbec rot, Quickheat, Diebstahlwarnanlage, Navi 650 Westeuropa 8)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cascada Mineralweiß ()

    • Neu

      Ich hatte auch mal einen C5, und war sehr gespannt auf den Unterschied zwischen beiden Autos.
      Mein Cassi hat 20`und ich muss sagen ich bin echt überrascht wie gut das Fahrwerk ist. Er läuft keinen Spurrinnen hinterher und hoppeln tut er auch nicht.
      Ich bin voll zufrieden damit.

      Cascada Active 1.6 ECOTEC 147KW 20" Onyx Schwarz Leder Brandy
    • Neu

      Cascada Mineralweiß schrieb:

      Hmm, naja - ein Großteil der hier Anwesenden sagt, es würde sich um ein komfortables Fahrwerk handeln. Vielleicht is dein Citroen auch ein Ami-Badewannenverschnitt :P was das Fahrwerk angeht.
      Spaß beiseite. Das Ganze ist ja immer irgendwie subjektiv. Aber Fahrwerkstechnisch hat der Cassi nun wirklich kein Problem. Dann musst du dir ein Airride einbauen lassen ;)
      Klar ist das subjektiv. Jeder hat andere Vorlieben und Fahrweisen und natürlich auch andere Strassen.
      Wie schon gesagt, ich beklage mich nicht.
      Sehr positv aufgefallen ist mir übrigens das Getriebe. Es schaltet sich so wunderschön präzise, schön geschmeidig nicht hakelig. Macht richtig Freude die Gänge einzulegen. Vorher war das ein unklares stochern im Pudding.

      gruß
      bb
    • Neu

      Hi Bernhard,

      ich denke, es war dir vorher klar, dass das konventionelle Farbwerk eines Opel niemals an den Komfort einer Citroen Hydropneumatik heran kommt. Selbst wenn es nur ein C5 war, der im ACC-Forum schon als "Audi" angesehen wurde.

      Aber das Leben besteht aus Kompromissen...